Schoko-Chili-Muffins

schoko-chili1

Schokolade und Chili ist natürlich keine besonders außergewöhnliche Kombi – aber geschmacklich quasi eine altbewährte Romanze! Die süß-herbe Schokolade und feurig scharfe Chili harmonieren hevorragend! Gegensätze ziehen sich schließlich an. Wer also, vor allem im Winter, ein bisschen Wärme von innen vertragen kann, sollte die saftigen Schoko-Muffins mit ein bisschen „wumms“ unbedingt ausprobieren! 😉

Ihr braucht für ca. 10-12 Stück:

– 2 rote Chilischoten

– 125 g weiche Butter

– 125 g Zucker

– 150 g Mehl

– 3 Eier

– 15 g Kakaopulver

– 1 1/2 TL Backpulver

– ein paar Tropfen Tabasco

– 100 g Raspelschokolade

– einen guten Schuss Milch (ca. 50 ml)

– 50 g Zartbitterschokolade

– 1 TL Pflanzenöl

 

Und so geht’s:

1. Zuerst die Chilis halbieren und die weißen Trennwände und Kerne entfernen. Dann fein hacken. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) bzw. 160°C (Heißluft) vorheizen.

2. Für den Teig die Butter zusammen mit dem Zucker geschmeidig rühren. Nach und nach die Eier einzeln unterrühren.

3. Mehl mit Kakao und Backpulver mischen und zur Buttermasse dazu geben. Chiliwürfel, Raspelschokolade und ein paar Tropfen Tabasco dazu.

4. Damit der Teig etwas fluffiger wird, einen guten Schuss Milch dazu geben und anschließend in die Muffinförmchen verteilen. Die Muffins brauchen ca. 25 Minuten im Ofen.

5. Wenn die Muffins fertig sind, kurz auskühlen lassen. Für den Guss die Zartbitterschokolade mit etwas Öl im Wasserbad schmelzen, auf den Muffins verteilen und mit ein paar Chiliwürfeln garnieren. Fertig!

 

schoko-chili2

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schoko-Chili-Muffins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s